KI in Marketing

Google Ads hat die KI-basierte Plattform Gemini in die Gestaltung von Suchkampagnen integriert, wodurch eine Konversationsumgebung geschaffen wird, die es Werbetreibenden ermöglicht, effektivere Suchkampagnen mit weniger Aufwand zu erstellen. Die Betaversion der Konversationsumgebung ist jetzt für englischsprachige Werbetreibende in den USA und im Vereinigten Königreich verfügbar und wird in Kürze global ausgerollt. Die Anwendung von KI erzeugt relevante Anzeigeninhalte und -grafiken und kann zu einer Verbesserung der Anzeigenstärke und einer Erhöhung der Konversionsraten führen.
OpenAI hat den GPT-Store gestartet, der Nutzern mit ChatGPT-Plus-Konto Zugriff auf eine Vielzahl von KI-Chatbots für diverse Spezialaufgaben ermöglicht. Der Store bietet Empfehlungen, Trending-GPTs und ermöglicht es verifizierten Entwicklern, eigene GPTs zu publizieren. Die Monetarisierung der GPT-Chatbots ist in Planung, wobei im ersten Quartal zunächst nur US-Anbieter berücksichtigt werden.
KI-Influencer revolutionieren das digitale Marketing, indem sie als computergenerierte Charaktere mit ausgeklügelten KI- und Grafiktechnologien interaktive Erfahrungen auf Social-Media-Plattformen posten. Sie bieten Marken die Möglichkeit, das Markenimage gezielt zu steuern, haben globale Anziehungskraft und werfen gleichzeitig ethische Fragen zur Authentizität auf. Fallstudien zu Barbie und Lil Miquela zeigen ihren Einfluss. Mit fortschreitender KI-Technologie werden KI-Influencer komplexer und stärken ihre Rolle in Marketingstrategien.
Sam Altman prognostiziert, dass künstliche allgemeine Intelligenz (AGI) 95% der Aufgaben im Marketingbereich übernehmen wird, die derzeit von Agenturen und Marketingprofis durchgeführt werden. Diese Integration ist bereits im Gange, bringt jedoch Herausforderungen wie Datenschutz und die Gefahr des Jobverlusts mit sich.
Loading...

Teilen Sie es mit der Welt!